SuW: Watzmann-Überschreitung

SuW: Watzmann-Überschreitung

Anfang August hatte die Abteilung Ski und Wandern die Überschreitung der drei Watzmanngipfel auf dem Programm. Die anspruchsvolle hochalpine Tour startete am Mittwoch, 8. August mit der Anfahrt nach Ramsau. Gegen Mittag starteten die dreizehn SuWler dort vom Parkplatz hoch zum Nachtlager: dem Watzmannhaus. Es war heiß und schwül, so dass die gut 1000 hm anstrengend und schweißtreibend waren. Die Belohnung war ein wunderbarer Ausblick über die Landschaft und besonders die kühlen Getränke.

Am Donnerstag um 06:00 gab es Frühstück, Abmarsch war dann um halb sieben: Es lag ein langer anstrengender Tag vor uns, denn die Überschreitung der drei Spitzen und der folgende Abstieg und Rückweg zum Ausgangspunkt dauerte 11 Stunden und hielt sehr viele Höhenmeter bereit.

Das Wetter hat wieder perfekt mitgespielt, so dass wir eine wunderbare Aussicht hatten. Unter uns der Königssee und runderhum ein Ausblick vom Chiemsee bis zum Großglockner. Die Gratwanderung bis zur Südspitze ist weitgehend ungesichert, so dass zur Kondition Schwindelfreiheit und absolute Trittsicherheit dringend nötig sind. Gegen Mittag wurde die Südspitze erreicht, wo es dann eine längere Pause gab – und die Gelegenheit zum Gipfelfoto.

Der Abstieg war von der Wegstrecke her nicht mehr ganz so anspruchsvoll, durch die vielen Höhenmeter, die vielen Kilometer und – je weiter man hinunterkam – wieder die größere Hitze (Südseite!) aber nochmal richtig anstrengend.

In der Wimbachgrieshütte wurde nochmal Rast gemacht und gegen 18:00 Uhr waren wieder alle am Auto. Das anschließende Abendessen in Ramsau hat die unvergessliche Tour wunderbar ausklingen lassen.